Audiobooks

~ ~ ~ * * * hörend * * * ~ ~ ~ 

  • Nick Hornby "Slam" [audible] - Sprecher: Matthias Schweighöfer
 [audible Beschreibung]: Gerade als alles richtig gut läuft für Sam, lässt seine Ex-Freundin die Bombe platzen: Sie teilt ihm mit, dass sie schwanger ist. Eine Katastrophe für den 18-jährigen Sam. Er kann sich nur an eine Person wenden, an seinen Helden, die Skater-Legende Tony Hawk. Aber sogar der scheint diesmal nicht weiterhelfen zu können.Und so hängt es in dieser witzigen, bewegenden Geschichte allein von Sam ab, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Mit jugendlicher Ausstrahlung liest Matthias Schweighöfer souverän diesen neuen Wurf von Nick Hornby und verströmt ganz nebenbei noch reichlich Charme.
  • Jan-Uwe Fitz - "Entschuldigen Sie meine Störung" [audible] - Sprecher: Jan-Uwe Fitz
[audible Beschreibung]: "Jan-Uwe Fitz' Erzähler ist völlig gestört, und das muss anders werden. Verfolgen Sie seinen Weg in die Anstalt und wieder zurück - auf ein paar Verfolger mehr kommt es bei einem Paranoiker ohnehin nicht an. Erfahren Sie alles über eine Welt, in der die Irren regieren - auf beiden Seiten. Stimmen Sie ab, wenn es wieder heißt: "Deutschland sucht den Super-Depri"!

  • Ursula Poznanski "Erebos" [audible] - Sprecher: Jens Wawrczeck 

[audible Beschreibung]: In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht, und wer es spielt, kommt nicht mehr davon los. Auch der 16-jährige Nick beginnt, Erebos zu spielen, und ist fasziniert. Das Spiel kennt seine Ängste und erfüllt seine Wünsche. Doch es stellt auch Forderungen. Um ein Level weiter zu kommen, soll er eines Tages seinen Lehrer vergiften. Nick bekommt Angst und will aussteigen. Doch als er vor die U-Bahn gestoßen wird, erkennt er, dass aus dem Spiel tödlicher Ernst geworden ist... 

  • Kerstin Gier "Die Mütter-Mafia" [audible] - Sprecher: Mirja Boes

[audible Beschreibung]: Deutschland sucht die Super-Mami. Es gibt sie, die perfekten Mamis und Bilderbuch-Mütter, die sich nur über Kochrezepte, Klavierlehrer und Kinderfrauen austauschen. Doch eigentlich sind sie der Albtraum jeder Vorstadtsiedlung. Dagegen hilft nur eins. Sich zusammenrotten und eine kreative Gegenbewegung gründen: die "Mütter-Mafia". Ab jetzt müssen sich alle braven Muttertiere warm anziehen. 



~ ~ ~ * * * gehört * * * ~ ~ ~ 


Jennifer Donelly "Das Blut der Lilie" [audible]

Worum geht's?
Andi (gesprochen Ändie, weshalb ich es ja Andy geschrieben hätte, aber egal), lebt in New York (Brooklyn) geht auf eine Art Edelschule, und obwohl man merkt, dass ihre Eltern nun wirklich nicht arm sind, hat das seine Berechtigung. Denn Andi ist begabt - musikalisch hochbegabt. Sie spielt Gitarre wie keine zweite. Ihre Mutter ist Künstlerin und ihr Vater Biologe - meistens weg, momentan forscht er in Europa und hat seine - eine - neue Familie gefunden. Denn ganz so "normal" ist Andis Leben nicht. 
Der Familienalltag ist überschattet vom Tod ihrers Bruders Truman, für den sich Andi die Schuld gibt. Ihre Mutter malt nur noch Bilder des verstorbenen Sohnes, Andi versucht sich um sie zu kümmern und ist gerade dabei ihren Abschluss zu vergeigen.

Da schnappt sich ihr Vater sie, steckt ihre Mutter in die Klapse und nimmt sie mit nach Paris, wo er eine neue Forschung beginnt. Nur wenn sie ihm innerhalb kürzester Zeit ein vorzeigbare Gliederung und Abstract zu ihrer alles entscheidenden Abschlussarbeit (zum Thema eines mir bisher unbekannten franz. Komponisten, ein Zeitgenosse Bachs) liefern kann, darf sie nach Hause.

Trotzig nimmt Andi das Angebot an und findet im Hause des Familienfreundes Jay (?) -seineszeichen Historiker und besessen von der französischen Revolution und der Königsfamilie -einen alten Gitarrenkoffer. Und darin ein Tagebuch versteckt - das Tagebuch der Darstellerin Alexandrine, die ihre so ganz eigene (Neben-)Rolle bei der Revolution spielt.


Charlotte Roche "Schossgebete" 

Worum geht's?
Es geht um Elisabeth, die Hauptfigur und an sich geht es um drei Tage. Und hier ist die Handlung auch noch ziemlich überschaubar: Dienstag: Sex, Mittwoch: Arztermin, Donnerstag: Bordellbesuch. Achja und dann ist da natürlich noch die tägliche Sitzung bei der Psychothearapeutin.
Auch wenn die Geschichte hauptsächlich im Jetzt spielt und von der Beziehung (=Ehe) der Protanistin und ihren Ängsten handelt, drängt doch gerade über die Therapie immer der Unfall vor 8 Jahren hinein, der schwer das Leben von Elisabeth lastet.


Egal wie man es dreht und wendet, man kommt nicht umhin zu fragen, oder doch auf dem Leben von Frau Roche. Denn hier sind die Parallelen doch sehr eng. Hat doch auch der schönste, geplante Tag der Autorin und der Hauptdarstellerin in einer Tragödie geendet, ein Autounfall veränderte das Leben. Am Tag der Hochzeit verunglücken die drei Brüder tödlich. Der schönste Tag des Lebens gerät zu Katastrophe. Diese Geschehnisse mit der Stimme von Frau Roche zu hören ist tatsächlich zutiefst berührend, verschreckend teilweise fast schon zerstörend. Und trotzdem gelingt es ihr, die ironischen Momente des Geschehnis so zu schildern, dass das Buch streckenweise wirklich Spaß macht.

Aber man erfährt eben auch, wie sie am Flughafen die Nachricht erfährt, wie ihre Beziehung daran zerbricht, wie aus dem "letzten" Ausrutscher ihre Tochter entsteht. Das ist manchmal wirklich schonungslos. Und diese Ehrlichkeit manchmal belastend, wenn sie schreibt: "Die Geburt unserer Tochter ist also untrennbar mit dem Unfall verbunden" oder "Wenn ich an ihre Geburt denke, stell ich mir drei tote Kinder daneben vor."

Dazwischen wird immer wieder in die Gegenwart gesprungen, zur eigentlichen Geschichte (die mit den drei Tagen). Hier geht es hauptsächlich um die Beziehung Elisabeths mit ihrem (neuen) Mann. Und damit geht es hier viel um Sex, ob es die offenherzige Overtüre des Romans ist, welche den Leser detailliert eine Einführung in die Kunst des Oralverkehrs gibt oder den "Fremdgeh"-Fantasien der Protagonistin. Die Besuche im Bordell, die Beschreibungen des ehelichen Sex. So ganz kann Frau Roche aber nicht aus ihrer Haut und so geben "Würmer" dem ganzen den Ekelfaktor.


abgebrochen

  • Allie Condie "Die Ankunft (Cassia & Ky 3)" [audible] 
[audible Beschreibung]: In den zerklüfteten Schluchten der Canyons hat Cassia nicht nur ihre große Liebe Ky wiedergefunden - sondern auch die Erhebung, eine Untergrundbewegung, die das System stürzen will. Als sich beide der Erhebung anschließen, müssen sie sich jedoch trennen. Ky wird auf einem Stützpunkt in einer Äußeren Provinz zum Piloten ausgebildet und Cassia in die Hauptstadt beordert. Dort trifft sie auf Xander, der als Funktionär für die Gesellschaft arbeitet. Kann sie sich ihm anvertrauen? Als eine tödliche Seuche ausbricht und die gesamte Bevölkerung zu vernichten droht, muss Cassia eine Entscheidung treffen...

Warum?
Ich mochte die ersten beiden Teile der Geschichte. Zwar keine Meilensteine und mit Mängeln behaftet, aber unterhaltsame Literatur. Das Hörbuch hingegen kriegt mich einfach nicht. Sind es die Stimmen? Oder ist es doch die Geschichte? ich hab mir viel vom Abschlussband erhofft, aber vielleicht muss ich hier einfach noch mal lesend ran.. Audiobuchtechnisch nicht MEINS. 



  • T.C.Boyle "Dr.Sex" [audible] - Sprecher: Jan Josef Liefers
auch der Stimme wegen. Des Sprechers wegen. Ich liebe seine Stimme.

[audible Beschreibung]: John Milk wird Assistent von Dr. Kinsey, einem äußerst charismatischen Professor der Zoologie, der gerade seine Berufung entdeckt hat: Sex. Als Mitglied von Kinseys "Innerem Kreis" macht Milk zunehmend hemmungslosere und wissenschaftlich fragwürdige sexuelle Experimente, die sich nicht nur auf seine Ehe auswirken...Mit hintersinniger Komik erzählt T. C. Boyle die Geschichtes des weltberühmten Sexualforschers aus der Sicht eines fiktiven Mitarbeiters. 


~ ~ ~ * * * SUB * * * ~ ~ ~ 


  • "Schöne Verhältnisse" von Edward St Aubyn gelesen von Matthias Schweighöfer
[audible Beschreibung]: Schöne Verhältnisse“ ist das mit spitzer Feder gezeichnete Porträt der englischen Oberschichtsfamilie Melrose, die sich in Südfrankreich zur Sommerfrische aufhält: Vater David ertränkt morgens Ameisen mit dem Gartenschlauch, Mutter Eleanor nimmt eine Flasche Cognac und Tabletten zum Frühstück. Business as usual – und doch wird dieser Tag das Leben des fünfjährigen Sohns Patrick für immer überschatten."
  • "Sehr erfreut, meine Bekanntschaft zu machen " von Steve Martin, gelesen von Christian Ulmen
[audible Beschreibung]: „Sehr erfreut, meine Bekanntschaft zu machen“ ist die Geschichte des jungen Stadtneurotikers Daniel, der selten seine Wohnung in Santa Monica verlässt. Der Frauen nur liebt, wenn sie für ihn unerreichbar sind. Und überhaupt in sich geschlossene Systeme bevorzugt. Bis das wahre Leben in seine abgeschottete Welt eindringt. Ein großer, komischer und anrührender Roman über Freundschaft und Liebe"
  • "Der Reinfall" von Carl Hiaasen, gelesen von Jan Josef Liefers
[audible Beschreibung]: „Die Kreuzfahrt endet für die schöne Joey abrupt, als sie von ihrem Mann Chaz über Bord geworfen wird. Chaz glaubt, dass seine Frau etwas über seine krummen Deals mit dem skrupellosen Tycoon Red Hammernut weiß. Dummerweise hält sich Joey gekonnt über Wasser, bis sie von Mick Stranahan gerettet wird. Zusammen mit dem smarten Expolizisten startet Joey nun eine Racheaktion, die Chaz arg in Bedrängnis bringt..."
  • "Einmal durch die Hölle und zurück" von Josh Bazell, gelesen von Christoph Maria Herbst
[audible Beschreibung]: „Peter Brown alias Pietro Brwna ist wieder da! Der Arzt und ehemalige Mafiakiller arbeitet unter neuem Decknamen auf einem Kreuzfahrtschiff, als er einen Auftrag erhält: Für einen mysteriösen Milliardär soll er überprüfen, ob dieser einem Schwindler aufgesessen ist. Zusammen mit der überaus attraktiven Paläontologin Violet macht sich Peter auf die Suche nach der Wahrheit - und landet mitten in einem Inferno aus Wahnsinn und Gewalt ..."
  •  Marc-Uwe Kling "Die Känguruh Chroniken" [audible] - Sprecher: Marc-Uwe Kling

[audible Beschreibung]: Marc-Uwe Kling lebt mit einem Känguru zusammen. Das Känguru ist Kommunist und steht total auf Nirvana. Die Känguru-Chroniken berichten von den Abenteuern und Wortgefechten des Duos. Und so bekommen wir endlich Antworten auf die drängendsten Fragen unserer Zeit: War das Känguru wirklich beim Vietcong? Und wieso ist es schnapspralinensüchtig? Könnte man die Essenz des Hegelschen Gesamtwerkes in eine SMS packen? Und wer ist besser: Bud Spencer oder Terence Hill?

Für "Die Känguru-Chroniken" erhielt Marc-Uwe Kling den Deutschen Hörbuchpreis 2013.
  • Timur Vermes "Er ist wieder da" [audible] - Sprecher: Christoph Maria Herbst

genau deswegen. Christoph Maria Herbst liest eine Version der Figur Hitler. Aberwitzig. Meine "Bettlektüre" mit dem Helden. Bisher grandios. Genau wegen Herbst. Definitiv als Hörbuch kaufen, wenn auch gekürzt.

[audible Beschreibung]: Frühjahr 2011. Adolf Hitler erwacht auf einem leeren Grundstück in Berlin-Mitte. Ohne Krieg, ohne Partei, ohne Eva. Im tiefsten Frieden, unter Tausenden von Ausländern und Angela Merkel. 66 Jahre nach seinem vermeintlichen Ende strandet der Gröfaz in der Gegenwart und startet gegen jegliche Wahrscheinlichkeit eine neue Karriere - im Fernsehen. Dieser Hitler ist keine Witzfigur und gerade deshalb erschreckend real. Und das Land, auf das er trifft, ist es auch: zynisch, hemmungslos erfolgsgeil und auch trotz Jahrzehnten deutscher Demokratie vollkommen chancenlos gegenüber dem Demagogen und der Sucht nach Quoten, Klicks und "Gefällt mir"-Buttons. Eine Persiflage? Eine Satire? Polit-Comedy? All das und mehr: Timur 

Keine Kommentare: