kurz&gut

In der Kürze liegt die Würze

- - - - - - - - - - - - - - - - - -

Übersicht der via kurz&gut rezensierten Bücher

Hier findet ihr eine Auflistung aller kurz&gut Posts in umgekehrter chronologischer Reihenfolge.

* Weihnachtsbücher

- - - - - - - - - - - - - - - - - -

Was ist kurz& gut?

Meistens - also ziemlich oft, schreckt mich der Gedanke ab, nach einer - guten oder schlechten - Lektüre eine entsprechende Rezension zu schreiben. Zum einen weil ich ma da gern verzettele - nicht umsonst habe ich ja schon immer die Zwischenüberschriften drin, zum anderen weil ich immer dazu tendiere Epen zu schreiben, statt mich kurz zu fassen.

Andere kriegen das doch auch hin. Und so habe ich aufgepasst, hier und da mich inspirieren lassen und bin am Ende auf das hier gestossen. Nennen wir es kurz&gut.

Und so habe ich - nach langem darüber Brüten - ein System für mich gefunden, ein paar Sätze zu Büchern formulieren zu können, ohne gleich eine ganze Rezension zu schreiben. Nämlich kurz und knackig, auf dem Punkt: nämlich kurz und gut (hoffentlich). 

Nicht immer eine Stärke von mir, aber ich will es ausprobieren. Und damit es leicht zu verstehen ist, habe ich ein paar Icons entworfen.

Dabei werde ich "später" (einige sind für mich noch nicht vollständig fertig) die Icons auch als cc unter den üblichen Bedingungen* (siehe unten) freigeben. Aber dafür muss eben auch für mich noch einiges gecheckt werden.  

Ausserdem such ich noch eine Art Banner für diese neue Kategorie, oder wie immer ich das nennen will, aber ich glaube, das hat Zeit. Man sollte es ja auch nicht überstürzen, aber ich habe da schon etwas im Kopf.

- - - - - - - - - - - - - - - - - -

Icons


Hier also meine (vorersten) Punkte des kurz&gut

Erste Schritte*
Für mich als Leseratte ist es immer entscheidend, wie mich ein Autor zu Beginn des Buches abholt, wie er mich in die Geschichte einführt. Schmeisst er mich mittens ins Geschehen? Erklärt er das Setting? Wiederholt eine Reihe vorher Geschehenes? Ob der erste Satz oder meine Meinung dazu, der Einstieg ist für mich in einem Buch äußerst wichtig.

Buchwelt*
Die Welt/das Setting in der ein Buch spielt bestimmt häufig mein Bucherlebnis. Dabei kommt es weniger auf das "heile Welt" Potential dieser an, als ob sie so beschrieben ist, so abwechslungsreich und tiefgründig wie unsere. Dabei können das durchaus Klone unserer realen Welt sein, manchmal auch einfach in Kleinigkeiten abgewandelt. Wichtiges Kriterium ist macht sie Sinn und möchte ich Sie noch öfter besuchen.

Wer spielt mit?*
Welche Charaktere gibt es, ob Hauptfigur oder Nebenfiguren, ob real oder fantastisch, ob nachvollziehbar oder total verrückt? Sind diese für mich schlüssig oder zu fassen? Aus welcher Perspektive wird die Geschichte erzählt? Nicht von ungefähr durfte Fuchur deswegen auf dem Icon fehlen, und ansonsten hab ich an das Sterntalerchen gedacht. Warum, fragt mich nicht?

Wie liest's sich?*
Wie liest sich das Buch? Plätschert es? Oder kann ich es kaum erwarten, die Seiten zu wenden, weil es mich vor Spannung schier zerreisst.




Wie ist's erzählt?*
Da ich Bücher sowohl in Englisch (meist OV) als auch in Deutsch lese, gibt es hier unterschiedliche Ansätze. Wie schreibt der Autor, liest es sich flüssig oder sperrig, ist die Geschichte blumig oder allzu real oder gar hart? Hier geht es also mehr um den Schreibtsil und das WIE des Buches, wobei hier es ganz besonders subjektiv zugeht.

Zitate*
Manchmal sagt ein Zitat mehr tausend Worte einer Rezension. Manchmal sind die Worte eines Autors zu gut.
Und wenn es schon um das Buch geht, sollte so ein echter "Insider" doch nicht fehlen.


Gutes*
Was hat mich am Buch mitgerissen, wieso ist es so toll? Natürlich werde ich versuchen hier nicht zu spoilern, aber gerade uns Leseratten interessiert doch, was das besondere an einem bestimmten Buch ist, was es so speziell udn lesenswert macht.


Schlechtes*
Und dann gibt es wieder Stellen oder Momente, die eher so Schwachstellen eines Geschichte darstellen. Warum ist ein Buch schlecht, wenn es schlecht ist...




Fazit bitteschön*
Und so zum Schluss? Gut oder schlecht, lesenswert? Mal schauen, ob ich hier mein Sternsystem auch hier weiter benutze, wahrscheinlich schon, ob es jedoch die Details gibt wird sich zeigen. Prinzipiell geht es hier darum ein Buch ganz in Kürze zu besprechen. Aber wie es so ist, ein Fazit braucht jede BuchBesprechung.


Dabei wird es sicher nicht immer in dem Format bleiben. Nicht jedes Buch lässt sich in diese Katogorien pressen.  Ob die Charaktere zusammenpassen. - Nichts nervt mich mehr, als eine super Figur und dann nur halbseidene unausgegorene Nebencharaktere. Auch die Entwicklung dieser (Stichwort Charakterentwicklung bei Reihen)?

Eigentlich würd' ich auch gern was zur Edition Buchdruck - Layout der Seite etwas sagen, befürchte aber das sprengt die Idee hinter "kurz&gut".

Und was meint ihr dazu? Ich hoffe, dass mich das motiviert, mehr über die Bücher zu schreiben, die ich lese. Denn meist schreckt mich der Gedanke, eine komplette Rezension zu verfassen (eher) ab, vielleicht weil ich noch nicht komplett mit einen Buch abgeschlossen habe, mir noch nicht vollständig in meinem Kopf eine Meinung gebildet hab. Manchmal dauert das nämlich bei mir... 

- - - - - - - - - - - - - - - - - -


*
 Creative Commons License also called Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported License.

Keine Kommentare: